Hartmut FELSCH

Geboren am:
17.02.1941
Im Verein:
1966 - 12/1975
Vor Union:
BFC Dynamo (1965/66), Vorwärts Neubrandenburg (1963-65), Einheit Kyritz (1952-63)
Erstes Spiel für Union:
21.08.1966, 1.FC Union Berlin - SG Dynamo Dresden 2:2
Letztes Spiel für Union:
7.12.1975, 1.FC Union Berlin - BSG EAB Lichtenberg 47 1:0
Nach Union:
-
Karriereende:
1975
Nationalität:
DDR
Hartmut Felsch
Foto: Union-Programm
 
Defensivallrounder
EinsätzeKartenTorerfolge
Spiele:191 Rote Karten:0 Tore:10
Eingewechselt:20 Gelbe Karten:2 Elfmeter:0 (0)
Ausgewechselt:12
 
Saison Einsätze E. A. R. G. Tore Elfm.
DDR-Oberliga 1966/67 9 (26) 0 0 0 0 2 0 (0)
FDGB-Pokal 1966/67 2 (2) 0 0 0 0 0 0 (0)
Intercup Gruppe 1967 4 (6) 0 0 0 0 0 0 (0)
DDR-Oberliga 1967/68 18 (26) 0 0 0 0 0 0 (0)
FDGB-Pokal 1967/68 6 (6) 0 0 0 0 1 0 (0)
DDR-Oberliga 1968/69 17 (26) 2 1 0 1 0 0 (0)
FDGB-Pokal 1968/69 3 (3) 0 0 0 0 0 0 (0)
DDR-Liga Nord 1969/70 19 (30) 1 1 0 0 1 0 (0)
FDGB-Pokal 1969/70 2 (4) 0 0 0 0 0 0 (0)
DDR-Oberliga 1970/71 26 (26) 2 1 0 2 4 0 (0)
FDGB-Pokal 1970/71 1 (2) 0 0 0 k.A. 0 0 (0)
DDR-Oberliga 1971/72 16 (26) 6 4 0 0 0 0 (0)
FDGB-Pokal 1971/72 2 (2) 0 1 0 k.A. 0 0 (0)
DDR-Oberliga 1972/73 18 (26) 8 1 0 1 0 0 (0)
FDGB-Pokal 1972/73 2 (5) 1 0 0 k.A. 0 0 (0)
DDR-Liga Staffel B 1973/74 2 (22) 0 0 0 0 0 0 (0)
Aufstiegsrunde 1974 8 (8) 0 0 0 0 0 0 (0)
FDGB-Pokal 1973/74 0 (3) - - - - - 0 (0)
DDR-Liga Staffel B 1974/75 21 (22) 0 1 0 0 1 0 (0)
Aufstiegsrunde 1975 8 (8) 0 0 0 0 0 0 (0)
FDGB-Pokal 1974/75 5 (5) 0 0 0 0 1 0 (0)
DDR-Liga Staffel B 1975/76 3 (22) 0 0 0 0 0 0 (0)
Aufstiegsrunde 1976 0 (8) - - - - - 0 (0)
FDGB-Pokal 1975/76 0 (2) - - - - - 0 (0)

Felsch war gelernter Stürmer, der zur defensiven Allzweckwaffe umgeschult wurde. Ein Spieler, der in der Frühzeit des Vereins mit seinem kampfstarken, einsatzbereiten Stil prägend für lange Jahre wurde.

Nach seiner aktiven Karriere begann er sofort als Co-Trainer übernahm verschiedene Funktionen im Jugendbereich. Felsch vertrat Heinz Werner mehrmals als Cheftrainer. Nachdem sich seine Mutter in den Westen abgesetzt hatte, musste das Urgestein den Verein 1982 verlassen, kurz zuvor hat er die Leitung der Nachwuchs-Oberliga-Mannschaft übernommen, und wurde für zwei Jahre in das Trainingszentrum Prenzlauer Berg versetzt. Danach kehrte er zu Union zurück und arbeitete hier bis 1992.

Im Zuge der damals geplanten Wiedervereinigung mit dem Westableger des Vereins wechselte Hartmut Felschmit seiner kompletten Jugendmannschaft zu Union 06.