Jack GRUBERT

Geboren am:
6.03.1986
Im Verein:
2005 - 2006
Vor Union:
TeBe Berlin (-05), Hertha Zehlendorf (2000-), Normannia 08
Erstes Spiel für Union:
5.08.2005, 1.FC Union Berlin - Berliner AK 2:1
Letztes Spiel für Union:
28.05.2006, 1.FC Union Berlin - TSG Neustrelitz 3:0
Nach Union:
Babelsberg 03 (2006/07), BFC Viktoria (2007/08), Hertha Zehlendorf (2008-12/08), BFC Viktoria (01/2009-10), Tasmania Gropiusstadt (2010-15), SC Korb (2015-)
Nationalität:
Deutschland
Jack Grubert

Foto: Union-Programm

 
Mittelstürmer
EinsätzeKartenTorerfolge
Spiele:6 Rote Karten:0 Tore:2
Eingewechselt:3 Gelb-Rote Karten:0 Elfmeter:0 (0)
Ausgewechselt:3 Gelbe Karten:1
 
  Saison Einsätze E. A. R. GR. G. Tore Elfm.
Trikot Nr. 19 NOFV-Oberliga Nord 2005/06 6 (30) 3 3 0 0 1 2 0 (0)
Landespokal 2005/06 0 (5) - - - - - - -

Der mit der Räuberpistole.

Anfang November 2005 war Grubert plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. In den Berliner Boulevard-Blättern wurde der "Union-Star" (Original-Ton der B.Z. über einen 19-jährigen Einwechselspieler in der viertklassigen NOFV-Oberliga) wahlweise von BFC-Hooligans entführt oder von Islamistischen Terrorzellen ins Italienische Exil getrieben. 53 Tage später tauchte der junge Stürmer wieder auf und die ganze Geschichte entpuppte sich als kindische Undiszipliniertheit. Der angeblich Entführte hatte sich, enttäuscht über seine Nichtberücksichtigung für ein Landespokalspiel, eine Auszeit bei einer Freundin in Italien genommen.

Grubert bekam eine neue Chance und sollte sich in der II.Mannschaft bewähren, kam gegen Ende der Saison sogar wieder zu Kurzeinsätzen in der Oberligaelf. Als aber zeitgleich ein nicht genehmigtes Probetraining in Babelsberg bekannt wurde, war das Maß voll. Der Vertrag mit dem zweifelsohne hoch veranlagten Nachwuchsmann wurde aufgelöst.