Martin HAUSWALD

Geboren am:
3.03.1982
Im Verein:
2004 - 2005
Vor Union:
Preußen Münster (01/2004-04), Rot-Weiss Essen (2002-12/03), FV Dresden-Nord (2001/02), TeBe Berlin (2000/01), FV Dresden-Nord (1/2000-00), Dresdner SC (-12/99), SV Saupsdorf, BSV 68 Sebnitz
Erstes Spiel für Union:
1.08.2004, Hertha BSC Amateure - 1.FC Union Berlin 1:1
Letztes Spiel für Union:
4.06.2005, KFC Uerdingen 05 - 1.FC Union Berlin 0:2
Nach Union:
Eintracht Braunschweig (2005-12/06), Holstein Kiel (01/2007-07), Rot-Weiß Erfurt (08/2007-11), Eintracht Trier (2011/12), ZFC Meuselwitz (2012/13), Wacker Nordhausen (08/2013-08/15)
Karriereende:
2015
Trainerkarriere:
Wacker Nordhausen (Trainer 09/2015-06/16, Co-Trainer 07/2016-)
Nationalität:
Deutschland
Martin Hauswald

Foto: Union-Programm

 
Offensivallrounder
EinsätzeKartenTorerfolge
Spiele:37 Rote Karten:0 Tore:5
Eingewechselt:2 Gelb-Rote Karten:0 Elfmeter:1 (1)
Ausgewechselt:14 Gelbe Karten:5
 
Saison Einsätze E. A. R. GR. G. Tore Elfm.
Trikot Nr. 7 Regionalliga Nord 2004/05 33 (36) 2 10 0 0 5 5 1 (1)
DFB-Pokal 2004/05 1 (1) 0 1 0 0 0 0 0 (0)
Landespokal 2004/05 3 (4) 0 3 0 0 0 0 0 (0)

Martin Hauswald könnte nach seiner aktiven Zeit eine Karriere als Greenkeeper starten. In seiner kurzen Saison beim 1.FC Union jedenfalls beackerte er mit so viel Eifer jeden einzelnen Zentimeter der Alten Försterei und hielt dabei den Blick so konsequent auf die Grasnabe gesenkt, dass er in Bezug auf Aufbau und Struktur eines Fußballrasens nun enormes Fachwissen angehäuft hat.

Erfreute sich der pfeilschnelle Stürmer zu Beginn der Saison noch großer Beliebtheit, waren es gegen Ende die meisten leid, sich die furchtbar ineffizienten Ich-gegen-Alle - Bemühungen des kleinen Dribblers anzutun.

Martin Hauswald stand ab Sommer 2015 seinem Verein Wacker Nordhausen nur noch als Standby-Spieler zur Verfügung, kümmerte sich stattdessen verstärkt um die Nachwuchsarbeit des Vereins, bevor er im Sommer über Nacht als Cheftrainer einsprang.