Klaus KORN

Geboren am:
12.05.1942
Im Verein:
01/1966 (seit 1964 TSC Berlin) - 1971
Vor Union:
Motor Weißensee (1960-64), Vorwärts Berlin (-60), Einheit Weißensee
Erstes Spiel für Union:
27.02.1966, BSG Motor Babelsberg - 1.FC Union Berlin 0:0
Letztes Spiel für Union:
18.11.1970, 1.FC Union Berlin - BSG Stahl Riesa 1:0
Nach Union:
Motor Weißensee, Stahl Finow, KWO Berlin (-80)
Karriereende:
1980
Trainerkarriere:
Motor Weißensee, Stahl Finow (07/1970-), Oranienburg, Bergmann-Borsig Berlin (-88)
Nationalität:
DDR
Klaus Korn
Foto: Union-Programm
 
Linker Verteidiger
EinsätzeKartenTorerfolge
Spiele:116 Rote Karten:0 Tore:1
Eingewechselt:0 Gelbe Karten:0 Elfmeter:0 (0)
Ausgewechselt:4
 
Saison Einsätze E. A. R. G. Tore Elfm.
DDR-Liga Nord 1965/66 14 (15) 0 0 0 k.A. 0 0 (0)
DDR-Oberliga 1966/67 16 (26) 0 1 0 k.A. 0 0 (0)
FDGB-Pokal 1966/67 2 (2) 0 0 0 k.A. 0 0 (0)
Intercup 1967 6 (6) 0 0 0 k.A. 0 0 (0)
DDR-Oberliga 1967/68 15 (26) 0 1 0 1 0 0 (0)
FDGB-Pokal 1967/68 4 (6) 0 0 0 k.A. 0 0 (0)
DDR-Oberliga 1968/69 16 (26) 0 1 0 k.A. 0 0 (0)
FDGB-Pokal 1968/69 3 (3) 0 0 0 k.A. 0 0 (0)
DDR-Liga Nord 1969/70 29 (30) 0 1 0 k.A. 1 0 (0)
FDGB-Pokal 1969/70 2 (4) 0 0 0 k.A. 0 0 (0)
DDR-Oberliga 1970/71 9 (11) 0 0 0 2 0 0 (0)
FDGB-Pokal 1970/71 1 (1) 0 0 0 k.A. 0 0 (0)

Nach dem auch damals schon hitzig geführten Derby gegen den BFC am 28.10.1970 wurde Klaus Korn von mehreren Dynamo-Spielern beschuldigt, er habe sie als "Stasi-Schweine" beschimpft. Dafür wurde er vom DFV, dem Fußballverband der DDR, mit einer lebenslangen Sperre für den Leistungssport bestraft.

Der Klub schien dazu eine eigene Meinung zu haben, Klaus Korn kickte in den Jahren danach munter in den Traditionsmannschaften des Vereins mit.