John Jairo MOSQUERA

Geboren am:
15.01.1988
Im Verein:
2009 - 02/2012
Vor Union:
SønderjyskE DEN (2008/09), Alemannia Aachen (01/2008-08), Werder Bremen (2007-12/07), Wacker Burghausen (08/2006-07), Werder Bremen (2006-08/06), SønderjyskE DEN (02/2006-06), Atlético Colombia COL (2004-12/05), River Plate Buenos Aires ARG (2003/04), Millonarios Bogotá COL (2003/04), Atletico Junior Barranquilla COL (-12/02)
Erstes Spiel für Union:
2.08.2009, 1.FC Union Berlin - SV Werder Bremen 0:5
Letztes Spiel für Union:
24.02.2012, 1.FC Union Berlin - TSV München von 1860 0:1
Nach Union:
Changchun Yatai CHN (02/2012-01/13), Energie Cottbus (01/2013-01/14), Gil Vicente FC POR (01/2014-2014), Envigado FC COL (2014-16), Llaneros FC COL (2016-01/17), Deportes La Serena CHI (01/2017-)
Nationalität:
Kolumbien
John Jairo Mosquera

Foto: unveu.de

 
Stürmer
EinsätzeKartenTorerfolge
Spiele:82 Rote Karten:0 Tore:21
Eingewechselt:14 Gelb-Rote Karten:1 Elfmeter:0 (0)
Ausgewechselt:26 Gelbe Karten:9
 
Saison Einsätze E. A. R. GR. G. Tore Elfm.
Trikot Nr. 9 2.Bundesliga 2009/10 30 (34) 4 10 0 0 4 7 0 (0)
DFB-Pokal 2009/10 1 (1) 1 0 0 0 0 0 0 (0)
2.Bundesliga 2010/11 31 (34) 2 6 0 1 4 8 0 (0)
DFB-Pokal 2010/11 1 (1) 0 0 0 0 0 0 0 (0)
2.Bundesliga 2011/12 18 (23) 6 10 0 0 1 6 6 (0)
DFB-Pokal 2011/12 1 (1) 1 0 0 0 0 0 0 (0)

Der kolumbianische Stürmer hatte schon mit 14(!) Jahren in der heimischen Profiliga debütiert, und war später zu Werder Bremen gewechselt. Von dort wurde er jahrelang überall hin verliehen, ohne irgendwo heimische zu werden.

Ebenfalls auf Leihbasis kam er 2009 zu Union und debütierte furios. Im Duett mit Karim Benyamina nahm er im ersten Viertel der Saison praktisch jeden Gegner auseinander. Danach war irgendwie die Luft raus, Mosquera traf schlicht und einfach nicht mehr, bei Lichte betrachtet entwickelte er eine ganz eigene Qualität im Auslassen von Großchancen. Trotzdem bracht er immer noch überdurchschnittliche Qualtäten ein, ging weite Wege und hielt in der Spitze gut die Bälle.

Im April 2011 gelang es dem Verein, Mosquera fest zu verpflichten. Aber in der folgenden Saison musste der junge Stürmer mit gestiegener Konkurrenz leben und hatte keinen Stammplatz mehr. Im Frühjahr 2012 schließlich, die Runde war für Union praktisch gelaufen, gab es ein für Spieler und Verein finanziell sehr lukratives Angebot aus China und man löste den Vertrag auf.

Mosquera ist wieder auf den Treck aufgesprungen und man wünscht dem in so jungen Jahren entwurzelten, dass er mal irgendwo Fuß fasst.