1969

29.11.1969
Rechtsverteidiger Bernd Müller debütierte bei der hohen Heimniederlage gegen Karl-Marx-Stadt.
16.11.1969
Auch Jürgen Steinke hat seinen NVA-Dienst angetreten.
04.10.1969
Wolfgang Weißenborn tritt im November seinen Dienst bei der NVA an.
31.08.1969
Helmut Kalbe (Motor Hennigsdorf), Rainer Schönborn (Karriereende) und Günther Stange (BSG NARVA Berlin) sind in der Sommerpause aus dem Verein ausgeschieden.
13.08.1969
Stürmer Peter Kay aus der II.Mannschaft kam beim Sieg über Aktivist Brieske-Ost zu seinem ersten Plichtspieleinsatz für den 1.FC Union.
10.08.1969
Beim Unentschieden gegen die BSG Brieske-Ost debütierten Torhüter Gerhard Weiß und Neuzugang Klaus Papies.
26.06.1969
Neu beim 1.FC Union Berlin sind die ehemaligen Juniorenauswahlspieler Wolfgang Juhrsch (Vorwärts Meiningen) und Klaus Papies (Vorwärts Neubrandenburg).
11.06.1969
Der Vorstand des 1.FC Union Berlin hat eine Neubesetzung des Trainerkollektivs beschlossen. Als Cheftrainer wurde Sportfreund Fritz Gödicke, als Assistenztrainer Werner Heine berufen.
Dem bisherigen Cheftrainer Werner Schwenzfeier wurde die Anerkennung für seine Arbeit ausgesprochen.
01.03.1969
Anlässlich des dritten Jahrestages des 1.FC Union Berlin wurden Heinz Kaulmann und Werner Schwenzfeier mit der silbernen Ehrennadel des Clubs ausgezeichnet.
Werner Basel und Werner Heine erhielten die Ehrennadel in Bronze.
15.02.1969
Peter Pera feierte beim Unentschieden in Rostock sein Debüt.
13.01.1969
Für die zweite Halbserie hat der 1. FC Union mit Peter Pera (bisher Wismut Gera) einen Offensiverteidiger als Zuwachs erhalten.