1983

11.10.1983
Rainer Ignaczak (Rotation Berlin) ist mit der silbernen Ehrennadel des DFV ausgezeichnet worden.
01.10.1983
Harry Nippert ist auf eigene Bitte von seiner Funktion als Cheftrainer entbunden worden. Bis auf weiteres betreut sein bisheriger Assistent Karl-Heinz Burwieck die Oberligaelf.
Michael Paschek betreut seit der Sommerpause die Kindermannschaft des 1.FC Union Berlin.
Lutz Hendel und Bernd Quade wurden mit der Ehrennadel des 1.FC Union Berlin in Gold ausgezeichnet.
27.08.1983
Torhüter Jörn Dahms kam in Magdeburg zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz.
Ausgeschieden aus dem Verein sind Andreas Anter (KWO Berlin), Dirk Kittner (Stahl Hennigsdorf) und Frank Melzer (Stahl Eisenhüttenstadt.
Auch Trainer Heinz Werner ist aus dem Verein ausgeschieden und betreut jetzt die Elf von Stahl Brandenburg.
In der Sommerpause kam es in den DDR-Ligen zu weiteren zahlreichen Personalveränderungen. So verstärken Dietmar Katarczinski (Narva Berlin) und Dieter Wünsch (KWO Berlin) seit der Sommerpause Rotation Berlin. Wolfgang Juhrsch hat das Traineramt beim Motor Eberswalde übernommen. Ebenfalls neu bei Motor sind die Spieler Wilfried Bruhs, Hans-Joachim Sammel (beide von Bergmann-Borsig Berlin) und Bernd Wargos (KWO Berlin).
Rainer Wroblewski verlässt Stahl Hennigsdorf und schließt sich der SG Hohenschönhausen an.
13.08.1983
Die Neuzugänge Ingo Kimmritz (Rotation Berlin), Olaf Seier (BFC Dynamo) und Heiner Thomas (1.FC Magdeburg) debütierten bei der hohen Niederlage in Karl-Marx-Stadt.
23.07.1983
Torhüter Wolfgang Matthies hat den 1.FC Union verlassen und wechselt zum 1.FC Magdeburg. Neu im Kader sind Olaf Seier (BFC Dynamo) und der zurückgekehrte Wolfgang Gehrke (KWO Berlin).
28.05.1983
Abwehrspieler Frank Kolbe absolvierte bei der Niederlage in Erfurt sein erstes Pflichtspiel für den 1.FC Union.
02.04.1983
Außenstürmer André Koranzki debütierte bei der Niederlage in Frankfurt/O..
05.03.1983
Von der BSG Empor HO Berlin wurde Stürmer Dirk Kampfhenkel zum 1.FC Union delegiert.
17.02.1983
Rainer Rohde wird seine leistungssportliche Laufbahn im Sommer beenden und bei Union die Funktion des Mannschaftsleiters übernehmen.
17.01.1983
Joachim Loth ist in der Winterpause als Trainer von Sparta Berlin abgelöst worden.