Martin PIECKENHAGEN

Geboren am:
15.11.1971
Im Verein:
1980 - 1993
Vor Union:
Medizin Buch (1978-80)
Erstes Spiel für Union:
7.08.1991, 1.FC Union Berlin - SV EUMAKO Weißensee 5:1
Letztes Spiel für Union:
13.06.1993, 1.FC Union Berlin - Bischofswerdaer FV 1:0
Nach Union:
TeBe Berlin (1993/94), MSV Duisburg (1994-96), Hansa Rostock (1996-2001), Hamburger SV (2001-05), Heracles Almelo NED (2005-10), Mainz 05 (08/2010-11)
Karriereende:
2011
Trainerkarriere:
SV Waren Müritz (Co-Trainer 02/2011-06/13), FC Mecklenburg Schwerin (01/2015-10/16), Würzburger Kickers (Torwarttrainer 05/2017-)
Funktionärskarriere:
FC Mecklenburg Schwerin (Sportlicher Leiter (06/2013-12/14)
Nationalität:
Deutschland
Martin Pieckenhagen

Foto: Union-Programm

 
Torhüter
EinsätzeKartenTorerfolge
Spiele:59 Rote Karten:0 Tore:0
Eingewechselt:0 Gelbe Karten:1 Elfmeter:0 (0)
Ausgewechselt:0 Zeitstrafen:0
 
Saison Einsätze E. A. R. G. Zeitstrafen Tore Elfm.
NOFV-Oberliga Mitte 1991/92 11 (38) 0 0 0 k.A. - 0 0 (0)
Aufstiegsrelegation 1992 3 (6) 0 0 0 k.A. - 0 0 (0)
Paul-Rusch-Pokal 1991/92 5 (5) 0 0 0 k.A. - 0 0 (0)
NOFV-Oberliga Mitte 1992/93 32 (32) 0 0 0 1 0 0 0 (0)
Aufstiegsrelegation 1993 4 (4) 0 0 0 0 0 0 0 (0)
Paul-Rusch-Pokal 1992/93 4 (5) 0 0 0 k.A. 0 0 0 (0)

Mit Martin Pieckenhagen stand nach langen Jahren erstmals wieder ein richtig guter Torhüter für Union zwischen den Pfosten. Der spätere Bundesligaspieler stand damals am Anfang seiner Karriere und spielte sicherlich nicht überragend, war aber deutlich besser als seine Vorgänger in den Jahren nach Wolfgang Matthies. Pieckenhagen war nur eine Saison Stammtorhüter und wechselte nach der verweigerten Zweitligalizenz ausgerechnet zum Konkurrenten TeBe. Von dort an wackelte seine Karriere bedenklich, bis sich der mittlerweile den Bundesligisten Hansa Rostock trainierende Frank Pagelsdorf seiner entsann und ihn an die Küste holte.