Marko REHMER

Geboren am:
29.04.1972
Im Verein:
1981 - 01/1997
Vor Union:
TZ Prenzlauer Berg (1979-80), Empor HO Berlin (1978/79)
Erstes Spiel für Union:
3.04.1991, EFC Stahl - 1.FC Union Berlin 2:0
Letztes Spiel für Union:
30.11.1996, 1.FC Union Berlin - FC Rot-Weiß Erfurt 0:2
Nach Union:
Hansa Rostock (01/1997-1999), Hertha BSC (1999-2005), Eintracht Frankfurt (2005-07)
Karriereende:
2007
Nationalität:
Deutschland
Marko Rehmer

Foto: Union-Programm

 
Rechter Verteidiger
EinsätzeKartenTorerfolge
Spiele:106 Rote Karten:0 Tore:19
Eingewechselt:19 Gelb-Rote Karten:0 Elfmeter:0 (0)
Ausgewechselt:16 Gelbe Karten:12
Zeitstrafen:0
 
Saison Einsätze E. A. R. GR. G. Zeitstrafen Tore Elfm.
Liga Staffel A 1990/91 1 (29) 1 0 0 - 0 - 0 0 (0)
Aufstiegsrelegation 1991 0 (6) - - - - - - - -
DFV-Pokal 1990/91 1 (5) 1 0 0 - 1 - 0 0 (0)
NOFV-Oberliga Mitte 1991/92 9 (38) 3 1 0 - k.A. 0 0 0 (0)
Aufstiegsrelegation 1992 0 (6) - - - - - - - -
Paul-Rusch-Pokal 1991/92 2 (5) 1 0 0 - k.A. 0 1 0 (0)
NOFV-Oberliga Mitte 1992/93 9 (32) 3 3 0 - k.A. 0 3 0 (0)
Aufstiegsrelegation 1993 3 (4) 0 1 0 - 0 0 0 0 (0)
Paul-Rusch-Pokal 1992/93 2 (5) 1 0 0 - k.A. 0 0 0 (0)
NOFV-Oberliga Mitte 1993/94 2 (30) 2 0 0 0 0 - 1 0 (0)
Paul-Rusch-Pokal 1993/94 2 (8) 0 1 0 0 k.A. - 1 0 (0)
Deutsche Amateurmeisterschaft 1994 4 (4) 0 1 0 0 k.A. - 1 0 (0)
Regionalliga Nordost 1994/95 23 (34) 7 1 0 0 1 - 2 0 (0)
DFB-Pokal 1994/95 0 (1) - - - - - - - -
Paul-Rusch-Pokal 1994/95 2 (3) 0 0 0 0 1 - 1 0 (0)
Regionalliga Nordost 1995/96 29 (34) 0 6 0 0 6 - 4 0 (0)
Paul-Rusch-Pokal 1995/96 1 (2) 0 1 0 0 k.A. - 0 0 (0)
Regionalliga Nordost 1996/97 16 (17) 0 1 0 0 4 - 5 0 (0)
Paul-Rusch-Pokal 1996/97 0 (4) - - - - - - - -

Schon als siebzehnjähriger debütierte der Verteidiger aus dem eigenen Nachwuchs, nach ein paar Lehrjahren war er dann Stammspieler und absoluter Leistungsträger. Ausgerechnet Frank Pagelsdorf, unter dem Rehmer bei Union noch nicht so recht zum Zuge gekommen war, holte ihn dann im Winter 1996 zu Hansa Rostock nach.

Hier entwickelte sich der Profi-Spätstarter dann zum Bundesligastar und Nationalspieler, wobei er sicherlich eine schwächere Epoche der Nationalelf mitgestaltete. Seine Karriere erreichte ihren Höhepunkt bei Hertha BSC und hier begann auch Rehmers Abstieg, flankiert von ständigen Verletzungen sank seine Bedeutung immer mehr.

Nach zwei Jahren bei der zu diesem Zeitpunkt überaus mäßigen Eintracht aus Frankfurt beendete Rehmer seine Karriere und spielt nur noch bei den Senioren von Hertha BSC.