Guido SPORK

Geboren am:
3.01.1975
Im Verein:
01/2006 - 08/2008
Vor Union:
SC Paderborn (2004-12/05), VfL Osnabrück (01/2001-04), Hannover 96 (2000-12/00), VfL Osnabrück (1999-2000), SV Meppen (1997-99), Alemannia/Wacker Berlin (-97), 1.FC Lübars, Reinickendorfer Füchse
Erstes Spiel für Union:
5.03.2006, FV Motor Eberswalde - 1.FC Union Berlin 0:4
Letztes Spiel für Union:
24.05.2008, VfB Lübeck - 1.FC Union Berlin 3:7
Nach Union:
BFC Dynamo (08/2008-10), Brandenburg Süd 05 (2010/11), Lok Stendal (2011/12), Hertha Zehlendorf (2012/13)
Karriereende:
2013
Trainerkarriere:
Hertha Zehlendorf (Co-Trainer 2013-09/14), Berliner AK (U19 12/2014-06/15), BFC Preussen (Co-Trainer 07/2015-10/15)
Nationalität:
Deutschland
Guido Spork

Foto: Michael Schmidt

 
Zentraler Mittelfeldspieler
EinsätzeKartenTorerfolge
Spiele:75 Rote Karten:0 Tore:11
Eingewechselt:12 Gelb-Rote Karten:0 Elfmeter:0 (0)
Ausgewechselt:12 Gelbe Karten:15
 
Saison Einsätze E. A. R. GR. G. Tore Elfm.
Trikot Nr. 11 NOFV-Oberliga Nord 2005/06 12 (15) 2 4 0 0 2 0 0 (0)
Landespokal 2005/06 1 (1) 0 0 0 0 0 0 0 (0)
Regionalliga Nord 2006/07 23 (36) 6 3 0 0 4 3 0 (0)
Landespokal 2006/07 4 (7) 1 0 0 0 1 3 0 (0)
Regionalliga Nord 2007/08 32 (36) 3 3 0 0 8 4 0 (0)
DFB-Pokal 2007/08 1 (1) 0 1 0 0 0 0 0 (0)
Landespokal 2007/08 2 (6) 0 1 0 0 0 1 0 (0)

Im Sommer 2008 führte Jürgen Klinsmann, zu diesem Zeitpunkt Trainer des FC Bayern München, die schöne Bezeichnung "aggressive leader", gemünzt auf seinen Spieler Mark van Bommel, ein.

Gemeint war ein Spielertyp, den man früher etwas weniger ambitioniert wahlweise als "Drecksau" oder mit der umgangssprachlich gebräuchlichen Bezeichnung des menschlichen Anus beschrieb, häufig in dem Zusammenhang "So ein A... braucht jede Mannschaft auf'm Platz!".

Was das alles mit Guido Spork zu tun hat?

Nichts.

Der Mittelfeldspieler hatte zu diesem Zeitpunkt den Verein bereits verlassen.

Spork spielt bei den Senioren der Spandauer Kickers.