Werner SCHWENZFEIER

Geboren am:
10.04.1925
Gestorben am:
30.12.1995
Amtszeit von:
20.01.1966 - 30.06.1969
Spielerkarriere:
Motor Oberschöneweide (1954-59), 1. FC Neukölln (1952-54), B.F.C. Alemannia (1951/52), SC Charlottenburg (1947-51), B.F.C. Alemannia (1935-43)
Trainer vor Union:
TSC Berlin II (1962-65), TSC Berlin (Jugend, 1960-62), DFV (Jugend 1957-62), Vorwärts Berlin (Jugend, 1955-60)
Erstes Spiel für Union:
16.02.1966, BSG Motor Köpenick - 1.FC Union Berlin 1:1
Letztes Spiel für Union:
17.05.1969, 1.FC Union Berlin - 1.FC Lokomotive Leipzig 1:1
Trainer nach Union:
Stahl Finow (1969-70), Lok Stendal (07/1970-06/74), Stahl Finow (07/1974-06/77), EAB 47 (1978-81), Rotation Berlin (1981-87), Lok Stendal (1987-88), Motor Nordhausen (07/1988-11/88), Empor Berlin
Nationalität:
DDR
Werner Schwenzfeier
Foto: Union-Programm
 
Spiele gewonnen unentschieden verloren Punkte PPS
110 40 33 37 153 1,39
 
Saison Spiele gewonnen unentschieden verloren Punkte PPS
DDR-Liga Nord 1965/66 15 9 5 1 32 2,13
DDR-Oberliga 1966/67 26 9 9 8 36 1,38
FDGB-Pokal 1966/67 2 0 1 1 1 0,50
Intercup, Abteilung II, Gruppe 7 6 1 1 4 4 0,67
DDR-Oberliga 1967/68 26 9 7 10 34 1,31
FDGB-Pokal 1967/68 6 5 1 0 16 2,67
DDR-Oberliga 1968/69 26 6 8 12 26 1,00
FDGB-Pokal 1968/69 3 1 1 1 4 1,33

Der Erfolgstrainer der Gründerjahre führte Union in die Oberliga und zum FDGB-Pokalsieg.