Hans MEYER

Geboren am:
03.11.1942
Amtszeit von:
25.01.1995 - 02.10.1995
Spielerkarriere:
Motor Jena (1963-70), Motor Suhl (1956-63), Motor Dietlas (-56)
Trainer vor Union:
Carl Zeiss Jena (10/1993-08/94), Chemnitzer FC (07/1988-06/93) , Rot-Weiß Erfurt (07/1984-06/87), DFV (01/1984-), Carl Zeiss Jena (07/1971-11/83)
Erstes Spiel für Union:
05.02.1995, FC Sachsen Leipzig - 1.FC Union Berlin 1:1
Letztes Spiel für Union:
23.09.1995,1.FC Union Berlin - FSV Optik Rathenow 2:1
Trainer nach Union:
Twente Enschede NED (01/1996-09/99), Borussia Mönchengladbach (09/1999-03/03), Hertha BSC (01/2004-06/04), 1. FC Nürnberg (11/2005-02/08), Borussia Mönchengladbach (10/2008-06/09)
Nationalität:
Deutschland
Hans Meyer

Foto: Union-Programm

 
Spiele gewonnen unentschieden verloren Punkte PPS
27 17 6 4 57 2,11
 
Saison Spiele gewonnen unentschieden verloren Punkte PPS
Regionalliga Nordost 1994/95 17 9 4 4 31 1,82
Regionalliga Nordost 1995/96 10 8 2 0 26 2,60

Dass man einen solch erfahrenen und auch später erfolgreichen Mann in aussichtsreicher Position zu einem sowieso noch sehr frühem Saisonzeitpunkt entließ, mag als Beleg für die schlicht nicht vorhandene sportliche Substanz in der damaligen Führungsetage genügen.

Meyer startete nach seiner Rückkehr aus den Niederlanden nocheinmal richtig durch und wurde zu einem geschätzten Bundesligatrainer. Er führte den 1.FC Nürnberg zum DFB-Pokal-Sieg und rettete Hertha BSC un Borussia Mönchengladbach in schwierigen Situationen vor dem Abstieg. Besonders bei letzterem Verein machte er sich äußerst beliebt und wurde im Juni 2011 ins Präsidium gewählt.