Eckhard KRAUTZUN

Geboren am:
13.01.1941
Amtszeit von:
03.10.1995 - 24.03.1996
Spielerkarriere:
Young Fellows Zürich SUI (Spielertrainer, 1969-70), 1. FC Kaiserslautern (1966-67), Rheydter SV (-66)
Trainer vor Union:
VfL Wolfsburg (02/1993-04/95), SC Freiburg (07/1990-06/91), Alemannia Aachen (04/1990-06/90), Darmstadt 98 (03/1989-06/89), Darmstadt 98 (09/1986-06/87), Tennis Borussia Berlin (09/1985-06/86), Union Solingen (04/1983-06/83), 1860 München (12/1978-09/79)
Erstes Spiel für Union:
08.10.1995, Tennis Borussia Berlin - 1.FC Union Berlin 0:3
Letztes Spiel für Union:
23.03.1996,1.FC Union Berlin - 1.FC Dynamo Dresden 3:2
Trainer nach Union:
1. FC Kaiserslautern (03/1996-06/96), CS Sfaxien TUN (01/1997-06/97), FC St. Pauli (07/1997-11/97), CS Sfaxien TUN (12/1997-03/99), TSG Hoffenheim (Sportlicher Leiter; 07/1999-09/99 ), Darmstadt 98 (10/1999-06/2000), FSV Mainz 05 (11/2000-02/01), China U20 (2003-01/07), China Frauen (01/2007-03/07), China Olympiateam (03/2007-)
Nationalität:
Deutschland
Eckhard Krautzun

Foto: Union-Programm

 
Spiele gewonnen unentschieden verloren Punkte PPS
14 8 4 2 28 2,00
 
Saison Spiele gewonnen unentschieden verloren Punkte PPS
Regionalliga Nordost 1995/96 12 7 3 2 24 2,00
Paul-Rusch-Pokal 1995/96 2 1 1 0 4 2,00

Noch einmal raffte man sich zum Aufstieg auf und mit Eckhard Krautzun wurde noch einmal ein erfahrener und teurer Trainer verpflichtet, der den Verein ins Profiparadies bringen sollte.

Krautzun persönlich erreichte das Ziel auch, nur nahm er den Verein nicht mit, sondern wechselte im März zum 1.FC Kaiserslautern.