Markus ZSCHIESCHE

Geboren am:
11.02.1982
Im Verein:
2006 - 01/2008
Vor Union:
MSV Neuruppin (2004-06), VfR Neumünster (2003-05/04), SC Paderborn (2002/03), Reinickendorfer Füchse (01/2001-02), Hertha BSC (1987-12/00)
Erstes Spiel für Union:
6.08.2006, Hertha BSC II - 1.FC Union Berlin 0:3
Letztes Spiel für Union:
13.11.2007, SV Empor Berlin - 1.FC Union Berlin 2:4
Nach Union:
BFC Türkiyemspor (01/2008-08/08), Grün-Weiß Wolfen (08/2008-09), Sportfreunde Siegen (2009-12/09), Reinickendorfer Füchse (01/2010-10), Greif Torgelow (2010-13)
Karriereende:
2013
Trainerkarriere:
Reinickendorfer Füchse (09/2013-06/14), Croatia Berlin (07/2014-08/14), Energie Cottbus (B-Junioren 08/2014-07/15), TeBe Berlin (U19 07/2015-01/17, U17 10/2016-), DFB-Stützpunkttrainer
Nationalität:
Deutschland
Markus Zschiesche

Foto: Michael Schmidt

 
Linker offensiver Mittelfeldspieler
EinsätzeKartenTorerfolge
Spiele:50 Rote Karten:0 Tore:3
Eingewechselt:20 Gelb-Rote Karten:0 Elfmeter:0 (0)
Ausgewechselt:22 Gelbe Karten:5
 
Saison Einsätze E. A. R. GR. G. Tore Elfm.
Trikot Nr. 20 Regionalliga Nord 2006/07 31 (36) 11 17 0 0 4 1 0 (0)
Landespokal 2006/07 4 (7) 0 2 0 0 0 1 0 (0)
Regionalliga Nord 2007/08 13 (18) 9 3 0 0 1 0 0 (0)
DFB-Pokal 2007/08 0 (1) - - - - - - -
Landespokal 2007/08 2 (4) 0 0 0 0 0 1 0 (0)

Der offensive Mittelfeldspieler war gebürtiger Berliner, zwei Jahre lang überragender Regisseur der NOFV-Oberliga und ein Wunschspieler von Trainer Christian Schreier, der ihn aus Neuruppin zu Union nachholte. Allerbeste Vorraussetzungen also, um mit passabler Grund- und Handlungsschnelligkeit sowie einer überdurchnittlich guten Ballbehandlung die zuletzt nur unbefriedigend ausgefüllte Position hinter den Spitzen zu besetzen.

Aber die mangelde Spielübersicht ließ ihn immer wieder aus der Startelf kippen und als seine Mitstreiter und Konkurrenten sich steigerten, der Verein zudem personell nachbesserte, war Zschiesches Zeit abgelaufen. Zunächst als Notnagel ins linke Mittelfeld verschoben, bot er dort nun deutlich bessere, aber immer noch nicht wirklich überzeugende Leistungen, wurde vor Weihnachten 2007 ausgemustert und verließ kurz vor Schluss der Transferrunde den Verein.